arttransponder



arttransponder
AKTUELL
P R O J E K T E
URBANISTIK | ARCHITEKTUR
BODY | GENDER
POLITIK | AKTIVISMUS
GEOPOLITIK | GLOBALISATION
POSTKOLONIALE STUDIEN | IDENTITÄT
KAPITALISMUS |ARBEITSBEGRIFF
PHILOSOPHIE, GESCHICHTE | SOZIOLOGIE
MEDIEN | MEDIENKRITIK
KUNSTKRITIK | INSTITUTIONSKRITIK
KÜNSTLERISCHE PRAXIS | KÜNSTLERISCHE FORSCHUNG
KNOWLEDGE SHARING |WORKSHOPS
REISE INS BEKANNTE
FLASHLIGHTS
ENTER DIGITOPIA
RADICANT NETWORKS
VIDEO PLATTFORM
ENTER DIGITOPIA
FLASHLIGHTS
KUENSTLERINNEN
AKTIONEN
NETZWERK  |Berliner Projekträume
PUBLIKATIONEN
KOOPERATIONEN
LINKS
KONTAKT
IMPRINT
SITEMAP


facebook



clear
P R O J E K T E  / KNOWLEDGE SHARING |WORKSHOPS  / 






OPEN SOURCE / PURE DATA WORKSHOP  Sonntag 15. Mai 2014

" WIR MÖCHTEN VON EUCH LERNEN" , Teil 2

 

 

Christian Heck spricht über FLOSS (Free Produktionsmittel und Verhältnisse, die eine Dezentralisierung erlauben und eine social sculpture entstehen lassen können. Konzepte und Beispiele zu code art (code poetry / glitch art), anonyme und autonome Produktion, werden vorgestellt.

Anschließend wird Roberta Busechian den Vortrag mit einer Einleitung in der Ton-Analyse anfangen. Mit Hörbeispielen werden die Grundlagen der Frequenz-Bestimmung fixiert. Dies hat zum Ziel Klangsynthese Kenntnisse zu Vermitteln, um sie dann in der praktischen Klanggestaltung auszuprobieren. Es wird Software-Synthesizer in der visuellen Programmiersprache geschrieben und verwendet. Ursprünglich wurde Pure Data in den 1990ern von Miller Puckette als FLOSS entwickelt, um damit interaktive Computermusik zu erzeugen!

In einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch werden wir im Anschluss Ambivalenzen der Nutzung aufspüren, diskutieren und versuchen mit Euch Alternativen zu entwickeln. Diese Veranstaltungsreihe ist ein offener Workshop und richtet sich an KünstlerInnen, KunststudentInnen und an all jene, die an dieser Thematik Interesse haben.

 

Konzept & Organisation: Zofia Nierodzinska und Veronika Albrandt





|| Christian Heck                                                                                     

 

|| Roberta Busechian: geb. in Triest (Italien) studierte bildende und darstellende Kunst in Venedig; seit 2013 Masterstudium Art in Context an der UdK Berlin. Sie arbeitet und forscht im Bereich der sound studies und Klanginstallation. Arbeiten (u.a.): I miss my enemies, Soundperformance im Rahmen der 54. Biennale in Venedig, 2011. Deconstruction. Architecture. Salzburg., Licht- und Klanginstallation, 2012. Analytische Modulationen II, Konzert, Venedig, 2012. Künstlerische Residenzen (u.a.): Fondazione Antonio Ratti, Como (Italien), 2012; Stipendiatin der Salzburg Summer Academy, 2012.

Mehr über Roberta Busechian auf Vimeo 

und https://soundcloud.com/robinija

 

|| Veronika Albrandt ist Mathematikerin und Künstlerin. Seit 2013 studiert Veronika an der UdK, MA Kunst im Kontext.

 

|| Zofia Nierodzinska, Künstlerin, studiert seit 2013 an der UdK Berlin, MA Kunst im Kontext. Sie wohnt und arbeitet in Berlin.
www.zosianierodzinska.com




clear